Das Neueste
Der Hof
Die Familie
Die Schweine
Ihre Grundsätze
Ihre Haltung
Die Produkte
Die Metzgereien
Die Partner
Die Presse
Der Kontakt
Der Datenschutz
Das Impressum
Home
Die Schweine // Ihre Grundsätze
 

Artgerechte Tierhaltung

Schweinefleisch mit dem Gütesymbol »Artgerechte Tierhaltung« erfüllen folgende Gütekriterien: 
 
1. Schweine leben in Strohställen. Die jedem Tier zur Verfügung stehende Fläche beträgt 0,6 qm ab einem Körpergewicht von 30 kg, ab 60 kg beträgt sie 1,2 qm. Der Strohstall muss die verhaltensbiologischen Bedürfnisse der Tiere hinsichtlich Wärme, Luft und Tageslicht erfüllen. 

2. Die artgerechte Tierhaltung wird vom Programmträger durch ein Hofschild bestätigt. Die Stallungen sind für die interessierte Öffentlichkeit nach Absprache jederzeit zugänglich. 

 

Erläuterungen für Fleischgenießer


Der Begriff der artgerechten Tierhaltung ist unter Agrarfachleuten sehr umstritten. Die Bandbreite der diskutierten Vorstellungen reicht vom freilaufenden Weideschwein bis hin zur Schnellmast unter industriellen Mastbedingungen. Wer allerdings das Tier als Mitgeschöpf wahrnimmt, erfasst ohne Mühe die Mindestbedingungen unserer Definition von artgerechter Tierhaltung.


Die Strohhaltung von Schweinen z.B. kommt dem natürlichen Schnüffel- und Stöberverhalten der Tiere entgegen. Haben sie dazu keine Gelegenheit, werden sie entweder apathisch oder hysterisch/aggressiv. Leben sie gleichzeitig auf zu engem Raum, bildet sich die Gruppenhierarchie nicht aus und die Tiere neigen dazu, sich wahllos aggressiv gegeneinander zu verhalten.

Es ist sicher eine ethische Frage, ob Fleischgenießer die  artgerechte Tierhaltung fördern oder darauf verzichten. Für jeden bewusst wahrnehmenden Menschen allerdings, der industriell organisierte Mastanlagen und alternativ dazu Tiere in artgerechten Stallbedingungen erleben konnte, beantwortet sich die Frage von selbst.